Forschung und Entwicklung

Seit vielen Jahren beteiligt sich Raziol an Forschungsprojekten verschiedener Institute, Verbände und Universitäten. Die marktorientierten Forschungen und Entwicklungen regen nicht nur zu Innovationen an, sondern garantieren uns Know-how sowie eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Beölungstechnik und Umformschmierstoffe und leisten damit einen Beitrag zum Wachsen des Unternehmens verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen.

Seit mehreren Jahren beschäftigt sich Raziol intensiv mit dem Thema Schmierstoffprüfung. Gefördert über das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand „ZIM“ entwickelte Raziol im vergangenen Jahr einen tribologischen Prüfstand Tribometer 5000, der jetzt kurz vor der Fertigstellung steht. Mit dieser neuartigen Prüfanlage ist eine schnellere Schmierstoffprüfung und Auswertung auf Basis eines neuen Kurzprüfverfahrens mit kontinuierlich steigender Lastzunahme möglich.

Als Kooperationspartner neben Miele & Cie. KG, ThyssenKrupp Nirosta GmbH und WZL RWTH Aachen sind wird am Projekt Triple F beteiligt, welches durch die Europäische Union und Ziel2.NRW gefördert wird. Ziel des Projekts Triple F ist es, ein ökologisches Verfahren zum folienfreien Umformen von Edelstahlblechen bei höchsten optischen Produktanforderungen zu entwickeln.

Weiterhin engagiert sich Raziol in einigen Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Blechverarbeitung, die durch die Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e. V. (EFB) initiiert und finanziert werden.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu den einzelnen Projekten, Ihr Ansprechpartner ist Herr Mathias Schmeier rl@raziol.de.

 

ZIM

 ZIM

 Tribometer 5000 -
 Entwicklung einer neuartigen
 Prüfanlage für die schnellere
 Schmierstoffprüfung 

 » Mehr

Triple F

 Triple F

 Verbundprojekt Erforschung
 des folienfreien Umformens
 von Edelstahlblechen

 » Mehr

EFB

 EFB

 Forschung auf dem Gebiet der
 Blechumforung

 » Mehr